«Sprechende Münzen»

Byzantinisches Kaiserreich, Basil II. und Konstantin VIII., Histamenon

 zurück

Byzantinisches Kaiserreich, Basil II. und Konstantin VIII., Histamenon (obverse) Byzantinisches Kaiserreich, Basil II. und Konstantin VIII., Histamenon (reverse)

Das Histamenon, auch Stamenon nomisma genannt (wörtlich: Standardmünze), löste in den 960er-Jahren n. Chr. den Solidus als Standardgoldmünze des Byzantinischen Reichs ab. Dieses Histamenon stammt von Basil II. (976-1025), der offiziell zusammen mit seinem jüngeren Bruder Konstantin regierte. Weil sich Konstantin aber lieber Vergnügungen hingab als sich mit Politik zu beschäftigen, war Basil de facto alleiniger Herrscher. So hat Basil auf der Rückseite dieser Münze auch den ranghöheren Platz rechts inne, und seine Hand fasst den Kreuzstab höher als diejenige Konstantins. Die Vorderseite zeigt Christus mit einer Bibel in der Hand.

 zurück