«Mehr Geld, mehr Wohlstand?»

Königreich Makedonien, Tetradrachme im Namen von Philipp II.

 zurück

Königreich Makedonien, Tetradrachme im Namen von Philipp II. (obverse) Königreich Makedonien, Tetradrachme im Namen von Philipp II. (reverse)

Die Vorderseite dieser Tetradrachme zeigt Zeus, den obersten der olympischen Götter – zumindest auf den ersten Blick. Tatsächlich ist auf dieser Münze König Philipp II. von Makedonien (359-336 v. Chr.) dargestellt, posthum und in Gestalt des Göttervaters. Das Stück stammt aus der Stadt Amphipolis und wurde mehr als 20 Jahre nach Philipps Ermordung geprägt. Auf der Rückseite ist ein Jüngling hoch zu Ross mit einem Palmwedel zu sehen; zwischen den Vorderhufen springt ein kleiner Delfin. Der Schriftzug lautet ΦIΛIPPOY.

 zurück