«Bildertouren zu interessanten Münzen»

Römische Kaiserzeit, Antoninus Pius für seine Gattin Annia Galeria Faustina Maior, Aureus

 zurück

Römische Kaiserzeit, Antoninus Pius für seine Gattin Annia Galeria Faustina Maior, Aureus (obverse) Römische Kaiserzeit, Antoninus Pius für seine Gattin Annia Galeria Faustina Maior, Aureus (reverse)

Die Spanierin Annia Galeria Faustina die Ältere war die Gemahlin von Kaiser Antoninus Pius (138-161). Sie starb mit nur mit 36 Jahren, drei Jahre nach der Erhebung ihres Gatten zum römischen Kaiser. Sofort nach ihrem Tod liess ihr der Kaiser die Consecratio erteilen – damit wurde Faustina zur Diva, also zur Göttin, erhoben. Zu ihren Ehren wurde auf dem Forum Romanum ein Tempel gebaut, in welchem Priesterinnen den Kult der neuen Göttin pflegten. Ausserdem liess Antoninus Pius Aurei für Faustina prägen; dass sie erst nach ihrem Tod entstanden waren, zeigt die Legende «DIVA». Die Vorderseite unseres Aureus zeigt das Bildnis der Faustina; sie trägt eine elegante Frisur mit eingeflochtenen Perlenschnüren. Auf der Rückseite ist Ceres dargestellt, eine alte italische Göttin, die von den Römern als Herrin der Erdkräfte, des Wachstums und des Reifens verehrt wurde; als Erdgöttin hatte Ceres auch Beziehungen zu den Toten.

 zurück