«Abschaffung des Bargeldes»

Byzantinisches Kaiserreich, Konstantin VII. und Zoe, Follis

 zurück

Byzantinisches Kaiserreich, Konstantin VII. und Zoe, Follis (obverse) Byzantinisches Kaiserreich, Konstantin VII. und Zoe, Follis (reverse)

Konstantin VII. sass von 913 bis 959 als Kaiser auf dem byzantinischen Thron. Als Kaiser war er nicht besonders erfolgreich. Dafür war er ein hervorragender Gelehrter. Seine Schriften sind wahre Fundgruben an Informationen über Byzanz und seine Nachbarn. Schon als Baby zum Thronfolger erklärt, wurde er, nach dem Tod seines Vaters und kurz darauf seines Onkels, im Jahr 913 Kaiser von Byzanz. Konstantin VII. war sieben Jahre alt. Tatsächlich regiert wurde das Reich von Nikolaus, dem Patriarchen von Konstantinopel, der jedoch schon bald durch Konstantins Mutter Zoe verdrängt wurde. Dieser Follis zeigt Zoe und Konstantin VII., Mutter und Sohn. Er muss zwischen 914 und 919 ausgegeben worden sein: den Jahren, in denen Zoe Regentin wurde und die Macht verlor. 920 übernahm Romanos I. als Mitkaiser von Konstantin VII. das Ruder.

 zurück