«Abschaffung des Bargeldes»

Heiliges Römisches Reich, Herzogtum Sachsen-Wittenberg, Bernhard von Sachsen, Brakteat

 zurück

Heiliges Römisches Reich, Herzogtum Sachsen-Wittenberg, Bernhard von Sachsen, Brakteat (obverse) Heiliges Römisches Reich, Herzogtum Sachsen-Wittenberg, Bernhard von Sachsen, Brakteat (reverse)

Um das Jahr 1000 begann die Erschliessung von Sachsen. Dazu gehörte der Bau von Strassen und die Anlage neuer Dörfer. Im Lauf des 12. Jahrhunderts wurden die ersten Städte gegründet. Das Leben in Städten und grösseren Dörfern erfordert Geld, denn Waren müssen bewertet und erstanden werden. So setzte auch in Sachsen bald die Prägung von Münzen ein. Dieser Brakteat stammt von Bernhard von Sachsen (1180-1212) und wurde in Wittenberg geschlagen. Das Münzbild ist einfach und nicht besonders kunstvoll. Es zeigt das Profil des Herzogs und die Umschrift BERNARDVS DVX, was umgewöhnlich ist, denn Brakteaten waren in der Regel schriftlos.

 zurück