«Währungen von A-Z»

Römische Republik, Denar

 zurück

Römische Republik, Denar (obverse) Römische Republik, Denar (reverse)

Der silberne Denar wurde 211 v. Chr. eingeführt. Er wurde gebraucht, um Söldner in römischen Heeren für ihre Kriegsdienste zu bezahlen, denn diese konnten mit dem damals gebräuchlichen römischen Bronzegeld nichts anfangen. Der Denar würde während den nächsten rund 400 Jahren die Hauptsilbermünze des Römischen Imperiums sein.

Bedeutsam ist, dass der Denar auf das seit langem bestehende Bronzegeld-System Roms Bezug nahm: das X neben dem Kopf der Göttin Roma auf der Vorderseite bedeutet '10 As'. Der lateinische Begriff 'Denar' heisst denn auch 'Zehner'. Die Rückseite zeigt die beiden Dioskuren Kastor und Pollux und den Schriftzug ROMA.

 zurück