«Archaische Zahlungsmittel»

Heiliges Römisches Reich, Grafschaft Tirol, Ferdinand I., Kreuzer

 zurück

Heiliges Römisches Reich, Grafschaft Tirol, Ferdinand I., Kreuzer (obverse) Heiliges Römisches Reich, Grafschaft Tirol, Ferdinand I., Kreuzer (reverse)

Das Geldwesen der Neuzeit begann in Tirol. Hier erfand Erzherzog Sigismund «der Münzreiche» in den 1480er-Jahren den Taler. Doch Münzen aus Tirol waren bereits in früheren Jahrhunderten für die deutsche Münzprägung richtungsweisend gewesen. So wurde in Tirol seit 1271 der Kreuzer geprägt, so benannt nach dem Kreuz auf seiner Rückseite. Der Kreuzer blieb jahrhundertelang eine Tiroler Spezialität. Erst im 16. Jahrhundert wurde er im süddeutschen Gebiet entdeckt und nachgeprägt. Seit damals wurde der Kreuzer neben dem Pfennig zur wichtigsten Kleinmünze Süddeutschlands.

 zurück