«Sprechende Münzen»

Vizekönigreich Neuspanien, Philipp V., Real de a ocho (Peso) 1738

 zurück

Vizekönigreich Neuspanien, Philipp V., Real de a ocho (Peso) 1738 (obverse) Vizekönigreich Neuspanien, Philipp V., Real de a ocho (Peso) 1738 (reverse)

VTRAQUE VNUM, Zusammen ergeben sie eines: Diese Inschrift manifestierte die weltumspannende Macht der spanischen Krone ebenso deutlich wie das Münzbild. Die beiden Säulen des Herakles umschliessen zwei Welthalbkugeln und verbinden damit die Alte mit der Neuen Welt. Zusammengehalten werden die beiden Welten sinnigerweise von einer spanischen Krone. Diese 8-Reales-Stücke (span. real de a ochos, sogenannte Pesos) mit den Säulen des Herakles wurden in Mexiko seit 1732 geprägt. Sie entwickelten sich rasch zur international akzeptierten Währung, die überall gerne entgegengenommen wurde. So kam es, dass nach 1750 auch die übrigen spanisch-amerikanischen Münzstätten wie Lima, Santa Fé und Potosí ihre Münzbilder änderten und im Namen der spanischen Krone Pesos prägten.

 zurück