«Geld: ein Versprechen?»

Königreich Bayern, Ludwig I., 1 Kreuzer 1839

 zurück

Königreich Bayern, Ludwig I., 1 Kreuzer 1839 (obverse) Königreich Bayern, Ludwig I., 1 Kreuzer 1839 (reverse)

Der Herausgeber dieses Kreuzers war Ludwig von Bayern (1825-1848), der auch das grösste Volksfest der Welt begründete, das Münchner Oktoberfest. Das Bierfest geht zurück auf seine Hochzeit mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen im Oktober 1810; der Veranstaltungsort wird noch heute nach der Braut Theresienwiese genannt.

Bier hatte schon damals einen hohen Stellenwert in Bayern; die Erhöhung des Bierpreises führte jedenfalls mehrfach zu schweren Unruhen im Land. Während die Bürger 1844 einen Anstieg des Brotpreises noch hinnahmen, brachen Krawalle aus, als Ludwig auch den Preis für Bier um einen Pfennig anhob. In der so genannten Bierrevolution stürmten und zerstörten tausende Bürger die Münchner Brauereien; das herbeigerufene Militär weigerte sich, gegen die Randalierenden vorzugehen. Darauf nahm Ludwig nicht nur die Preiserhöhung zurück, sondern senkte sogar den Bierpreis von 6 1/2 auf 5 Kreuzer um, wie er sagte, "dem Militär und der arbeitenden Klasse einen gesunden und wohlfeilen Trunk zu bieten".

 zurück