«Geld: ein Versprechen?»

Südamerika, vielleicht Bolivien, Silberbarren

 zurück

Südamerika, vielleicht Bolivien, Silberbarren (obverse) Südamerika, vielleicht Bolivien, Silberbarren (reverse)

1545 wurden im Cerro de Potosí im heutigen Bolivien die ersten grossen Silbervorkommen der Neuen Welt entdeckt. Es folgten alsbald weitere Silberfunde: 1546 in Zacatecas, 1548 in Guanajuato, 1549 in Taxco, 1551 in Pachuca, 1555 in Durangi, 1569 in Fresnillo. Allein bis 1660 kamen aus Mexiko rund 3,5 Millionen Kilogramm Silber nach Europa. Dies verdreifachte die europäischen Silbervorräte und beschleunigte in der Alten Welt die erste grosse Inflation der Neuzeit. Doch nicht alle der spanischen Silbergaleonen schafften den Weg nach Hause. Dieser Silberbarren stammt von einem wohl um 1554 vor Santo Domingo gesunkenen unidentifizierten Schiffswrack. Als Zeugnis seines langen Aufenthalts auf dem Grund des Meeres trägt er am Rand einen kleinen Fleck von weissen Korallen.

 zurück