«Geld in der Römischen Republik»

Königreich Makedonien, Archelaos I., Obol

 zurück

Königreich Makedonien, Archelaos I., Obol (obverse) Königreich Makedonien, Archelaos I., Obol (reverse)

König Archelaos I.von Makedonien (413-399 v. Chr.) liess grosse Mengen an hochwertigen Münzen prägen, um den Handel in seinem Reich anzukurbeln. Sie trugen den Kopf des griechischen Superhelden Herakles mit einem Löwenskalp, und auf der Rückseite einen Löwen sowie Herakles' Keule. Dies war für jeden Menschen der Antike ein sofort verständliches Machtsymbol: Herakles, der stärkste Mann der griechischen Sagenwelt, der den nemëischen Löwen besiegt hatte, das stärkste unter den Tieren. Das Motiv des Herakles sollte später zum Identifikationsbild von Alexander dem Grossen werden.

 zurück