Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Wozu zwingt Geld?»

Archiv der Newsmeldungen

Ausbau der Sammlung römischer Münzen

Die erweiterte Hauptausstellung des MoneyMuseums

21.03.2006

In den Münzvitrinen des MoneyMuseums Hadlaubstrasse haben sich die Münzexponate aus der römischen Antike verdoppelt: Zu den bereits ausgestellten, vom MoneyMuseum in Eigenregie gesammelten Stücken aus dem alten republikanischen und kaiserzeitlichen Rom sind zahlreiche weitere aus der römischen Kaiserzeit hinzugekommen. Ermöglicht hat dies der Kauf der Sammlung von Kurt Wyprächtiger, der seine «Kaisermünzen» in rund 40 Jahren zusammengetragen hat.

Bild: Didrachme (Quadrigatus) der Römischen Republik aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. Sammlung MoneyMuseum

 zurück