Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Mehr Geld, mehr Wohlstand?»

Archiv der Newsmeldungen

Das MoneyMuseum Hadlaubstrasse startet sein Veranstaltungsprogramm

01.04.2003

Das MoneyMuseum Hadlaubstrasse eröffnet am 1. April sein erstes Abendprogramm mit einem Podiumsgespräch zu Ausschnitten aus dem Film «Geld bewegt». Podiumsgast ist der Zürcher «Seidenkönig» Andi Stutz. In 14-täglichem Rhythmus geht es dann abwechselnd mit Vorträgen und Podiumsgesprächen zu geldhistorischen und numismatischen Themen weiter:

Am 15. April spricht Marie-Alix Roesle, Kuratorin des MoneyMuseums, über die faszinierende Welt der Numismatik, am 29. April ist Regula Zweifel vom Schweizerischen Landesmuseum Gast am Podium über Ereignisse der Zürcher Lokalgeschichte, am 13. Mai referiert Calista Fischer, Archäologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des MoneyMuseums, über Geld- und Machtpolitik, am 27. Mai gibt der FDP-Politiker Urs Lauffer Antworten auf die Frage «Münzen als Form politischer PR?», am 10. Juni beleuchtet Marie-Alix Roesle Byzanz' Rolle in der Kulturvermittlung, am 24. Juni macht Calista Fischer das keltische Geldverhältnis zum Thema und am 8. Juli gibt Patrick Halbeisen, Archivar der Schweizer Nationalbank, am Podium Auskunft über die europäische Währungsgeschichte.

Den Schlusspunkt setzt am 22. Juli ein weiteres Podium zum Film «Geld bewegt», diesmal mit Pfarrerin Adelheid Jewanski als Gast.

Bild: Veranstaltungsbereich im Untergeschoss des MoneyMuseums. © Sunflower Foundation

 zurück