Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Was ist Geld?»

Archiv der Newsmeldungen

«Der Finanzfaust»

Das neue E-Book des Conzett Verlags

22.10.2012

«Dir, Geist der Finanzen, / Dir gehör' ich jetzt im Ganzen: / Mein ganzes Ich ist zu Dir hingelaufen. / Mit Dir will ich die letzte Hypothek versaufen», so derb klingt er zuweilen, der Protagonist in Lothar Märkls «Finanzfaust». Seine Bühne ist die Gegenwart, eine «Epoche der Hochgeschwindigkeit», in welcher weniger die Wissenschaft, sondern die Wirtschaft bestimmende Kraft ist. Und Faust demzufolge weniger Gelehrter als Ökonom. Seine Brötchen verdient – und verliert – er als Broker. Aus Gretchen ist die selbstbewusste Margherita geworden. Und der gute alte Mephisto hat böse Konkurrenz bekommen ...

Wie seine literarischen Vorbilder durchlebt aber auch der neue Faust unruhige Zeiten. Und in seiner Brust leben, ach!, ebenfalls zwei Seelen: das Streben nach Erkenntnis um einer besseren Zukunft willen und die Lust auf das Leben im Hier und Jetzt.

Wie er sich wohl schlägt auf seinem Weg? Ob er seine Dämonen am Ende besiegt? Die Antworten in Märkls Drama weisen über die faustische Welt hinaus. Denn dem Autor – seinerseits Ökonom und seit Langem mit dem Geschehen auf den Kapitalmärkten verbunden – ist eine treffliche Parabel über die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse heutiger Tage gelungen. Der Conzett Verlag hat das ebenso lehrreiche wie amüsante Werk als E-Book neu verlegt ...

 zurück