Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Mehr Geld, mehr Wohlstand?»

Archiv der Newsmeldungen

«Erstrebtes und Erlebtes»

Das neue E-Book des Conzett Verlags

20.02.2013

Nirgends werden vergangene Zeiten lebendiger als in den Schilderungen derer, die sie erlebt haben. Das gilt auch für die Autobiografie «Erstrebtes und Erlebtes». Es ist die Geschichte einer Frau und ihrer Zeit oder vielmehr einer Frau in ihrer Zeit.

Die Zeit, das sind die Jahrzehnte um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Damals erhielt die Industrialisierung durch technologische Neuerungen wie z. B. die Elektrifizierung auch in der Schweiz einen gewaltigen Schub und die Agrargesellschaft wandelte sich endgültig in eine Arbeitergesellschaft – mit gravierenden Folgen für breite Bevölkerungsschichten.

Die Frau, das ist Verena Conzett-Knecht, die sich von einer blutjungen Fabrikarbeiterin zur erfolgreichen Unternehmerin entwickelte. Und nicht nur das: Die Erfahrungen, die sie vor allem in ihren ersten Berufsjahren – und später auch an der Seite ihres Gatten und Gefährten Conrad Conzett – machte, liessen sie zu einer der bedeutendsten Gewerkschafterinnen und Frauenrechtlerinnen der Schweiz werden. Verena Conzett wurde also nicht nur von ihrer Zeit geprägt, sondern hinterliess ihrerseits Spuren.

Ihr lebendig geschriebenes «Lebensbuch» erschöpft sich aber nicht in der Schilderung ihres beruflichen und politischen Werdegangs sowie der sozialen Verhältnisse von damals. Nein, es ist auch eine grosse Liebes- und Familiengeschichte. Insgesamt ergibt sich so das runde Bild einer Persönlichkeit, die trotz vieler Hindernisse und schwerer Schicksalsschläge zeit ihres Lebens unbeirrbar ihrem Weg folgte.

Erschienen ist Verena Conzetts Lebensgeschichte übrigens bereits 1929 – gedruckt in ihrem Unternehmen, der Druckerei Conzett & Huber. Ihr Urenkel Jürg Conzett hat es nun in seinem Verlag als E-Book neu verlegt.

«Erstrebtes und Erlebtes» ist als E-Book erhältlich, z.B. auf Amazon, im iTunes-Store oder auf books.ch

 zurück