Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Verdirbt Geld den Charakter?»

Archiv der Newsmeldungen

«I Ging – das Buch der Wandlung»

Das neue Video des MoneyMuseums

06.10.2008

Das I Ging ist der älteste klassische Text aus dem Reich der Mitte und eines der ältesten Bücher der Menschheit überhaupt. Es konzentriert in sich die Erkenntnisse des kosmologischen wie philosophischen Wissens aus dem alten China – und fasziniert viele bis heute: als Weisheits- oder Orakelbuch, als Lebenshilfe oder schlicht als Stimulans zur inneren Einkehr und Kontemplation.

Auch Jürg Conzett, Gründer der Sunflower Foundation, der Dachorganisation des MoneyMuseums, ist fasziniert vom I Ging. Er hält es für eines der bedeutendsten Werke der Menschheitsgeschichte. Warum das so ist und was das Buch für ihn darstellt, erklärt dieses Video, in dem Jürg Conzett auch seine von der Schweizer Künstlerin Silvia Oberholzer gezeichneten Lieblingshexagramme vorstellt.

 zurück