Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Schafft Geld Beziehungen?»

Archiv der Newsmeldungen

«Münzen und ihre Herstellung»

Das neue Video des MoneyMuseums

11.04.2005

Die Münzherstellung geschieht heutzutage in vollautomatisierter, serieller Massenproduktion – und ist, was die kleinen Werte betrifft, ein defizitäres Geschäft: die Fabrikation eines 5-Räpplers z. B. kostet mehr als die Münze Kaufkraft hat. Trotzdem gehört «Münz» für die meisten noch immer zum Alltag, auch wenn sich ihm längst Plastikgeld in Form von Kredit- und Kontokarten usw. beigesellt hat.

Grund genug für das MoneyMuseum, einmal der Frage nachzuspüren, wie sich die Produktion von Münzen im Lauf der letzten gut fünf Jahrhunderte verändert hat. Das Resultat der Recherche präsentiert dieses Video, das in einer kleinen Zeitreise Station bei verschiedenen Münzstätten sowie im MoneyMuseum selbst macht und sich von kompetenter Seite den jeweils gerade aktuellen Münzherstellungsprozess demonstrieren lässt – vom noch unbearbeiteten Metall bis zur fertigen Münze.

Dabei zeigt sich, dass in den vergangenen Jahrhunderten weniger das Wie der Herstellung als das Womit geändert hat und der Münzproduktionsprozess durch die technologische Entwicklung vor allem eine Beschleunigung erfuhr. Zum anderen wird offensichtlich, dass die Geldherstellung nie nur eine Frage der Technik, sondern immer auch der (Macht-)Politik ist ...

 zurück