Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Was ist Geld?»

Archiv der Newsmeldungen

«Vielerlei Geld – Warum uns das eine nicht mehr reicht»

Ein Vortrag des MoneyMuseums zum Thema «Geld und Ethik»

18.11.2008

Sie eignen sich nicht zum Geldanlegen und sind nicht an Zins und Zinseszins gekoppelt. Lokale und regionale Gelder funktionieren anders als unser offizielles Währungssystem. Gleichwohl können sie die örtliche Wirtschaft stärken, die Lebensqualität und Kaufkraft von Bürgerinnen und Bürgern erhöhen und den sozialen Zusammenhalt einer Gemeinschaft fördern.

Wie, das zeigt Gernot Jochum-Müller, Obmann des Talente-Tauschkreises Vorarlberg, am 18. November im zweiten Vortrag zur Reihe über Geld und Ethik. Nach Überlegungen zu Wirkung, Chancen und Grenzen von Geldsystemen im Allgemeinen wird er dabei vor allem über Erfahrungen mit dem Vorarlberger Tauschmodell berichten, das eines der grössten regionalen Geldsysteme in Mitteleuropa ist.

Bild: Logografik Talente-Tauschkreis Vorarlberg

 zurück