Floral ornament in analogy to fibonacci rules

«Wie entsteht Reichtum?»

Das lernen Sie

 zurück

Wir haben 21 Videos zusammengestellt von 7 Facetten des Geldes. Zu jedem der 21 Kapitel stellen wir Fragen. Die Antworten können Sie zwar sofort nachschlagen, aber damit werden Sie wenig lernen. Diese 21 Videos zeigen Ihnen, wie unser modernes Geld entstanden ist und wohin uns der Kapitalismus führt. Senden Sie uns Ihre Fragen zu. 

 

I.) Geld und Material

1.) Archaische Zahlungsmittel

  • 1.) Frage: Welches Missverständnis liegt der heutigen Theorie über die Entstehung des Geldes oft zugrunde? 
  • 2.) Frage: Was bedeutet eine Zahlung im archaischen Sinn? 
  • 3.) Frage: Was kann zur Zahlung dienen? 

2.) Münzen und Banknoten

  • 1.) Frage: Wie sahen Münzen in ihrer Frühform aus? 
  • 2.) Frage: Welche Rolle spielten Münzen bei Zahlungen im archaischen Sinn? 
  • 3.) Frage: Welche Besonderheit besteht bei Zahlungen mit Objekten wie z.B. Münzen oder auch Kaurischnüren?
  • 4.) Frage: Welche andere Form des Geldes wird ausprobiert? Mit welchem Erfolg? 
  • 5.) Frage: Worauf muss eine Gesellschaft basieren, damit Geld im heutigen Sinn flächendeckend gebraucht wird? 

3.) Digitales Geld

  • 1.) Frage: Wozu führt die Normierung durch die Münze?
  • 2.) Frage: Ist der Geldwert an Geld gebunden? 
  • 3.) Frage: Wer garantiert den Geldwert? 
  • 4.) Frage: Was ist die letzte Konsequenz einer Entkoppelung des Geldwertes vom realen Geld? 

II.) Geld und Zeit

4.) Die Genese des modernen Geldes

  • 1.) Frage: Zu welchem Zeitpunkt – und wo oder von wo aus – ändert sich die Funktion und Wichtigkeit des Geldes entscheidend? 
  • 2.) Frage: Mit welchem Schlüsselbegriff lässt sich diese epochale Entwicklung verbinden?
  • 3.) Was ist das wesentliche Konzept der neuen Wirtschaftsform?

5.) Wachstum

  • 1.) Frage: Wenn Geld die Grundlage von allem wird, wozu treibt Geld dann an? 
  • 2.) Frage: Was passiert, wenn das, wozu Geld antreibt, nicht erreicht wird? 

6.) Arm und Reich

  • 1.) Frage: Wo kann nur die zwingend notwendige Vermehrung von Geld bzw. Kapital stattfinden? 
  • 2.) Frage: Ist dieses grundlegende Prinzip innerhalb des kapitalistischen Systems veränderbar? 
  • 3.) Frage: Was ist die Konsequenz davon?

 

III.) Geld und Macht

7.) Eigentum

  • 1.) Frage: Eine der beiden in den Texten beschriebenen Arten von Eigentum ergibt sich aus dem heutigen Geld. Welche?
  • 2.) Frage: Welcher der beiden Texte beschreibt den menschenwürdigeren Zustand? 

8.) Verfügungsgewalt

  • 1.) Frage: Was ist gemeint, wenn wir heute oft von der «Herrschaft des Geldes» sprechen? 
  • 2.) Frage: Wie kommt der Einzelne zu Geld? 

9.) Staat

  • 1.) Frage: Worin liegt der Interessenskonflikt jedes einzelnen Menschen gegenüber anderen in Bezug auf Geld?
  • 2.) Frage: Geld ist also Macht. Aber hat Geld auch Macht? 
  • 3.) Frage: Warum tun die Staaten das? 

 

IV.) Geld und Beziehung

10.) Individuum

  • 1.) Frage: Was hat das philosophisch-psychologische Prinzip des «Ich» mit Geld zu tun? 
  • 2.) Frage: Worin liegt die Spannung, die mit diesem «Ich» verbunden ist? 

11.) Gesellschaft

  • 1.) Frage: Wenn sich alles auf Geld bezieht, was bedeutet dann «Gemeinschaft»? 
  • 2.) Frage: Warum kann man in einer geldvermittelten Gesellschaft von der «Vereinzelung» ihrer Mitglieder sprechen? 

12.) Die Welt als Umwelt

  • 1.) Frage: Wie wirkt seine Umgebung auf den durch das Geld «vereinzelten» Menschen? 
  • 2.) Frage: Wie agiert der «vereinzelte» Mensch innerhalb seiner Umgebung? 
  • 3.) Frage: Was bedeutet das für die Umwelt? 

 

V.) Geld als Denkform

13.) Funktion

  • 1.) Frage: Was wird mit einem Geldwert beziffert?
  • 2.) Frage: In welchem Bereich drückt sich das Denken in abstraktem Wert noch aus?

14.) Subjekt / Objekt

  • 1.) Frage: Wer war mit seiner Vorstellung eine Aufspaltung der Welt in Subjekt und Objekt wegweisend? 
  • 2.) Frage: Inwieweit wurzelt diese Vorstellung auf der Vermittlung durch Geld?
  • 3.) Frage: Wie weitreichend ist die Subjekt-Objekt-Vorstellung?

15.) Denkreflexe

  • 1.) Frage: Drückt sich unser Denken in Wert auch noch in anderen Bereichen aus?  
  • 2.) Frage: Wozu führt unser Denken in Wert? 

 

VI.) Geld und Tausch

16.) Gaben

  • 1.) Frage: Was ist Geld heute?
  • 2.) Frage: Hatte Geld diese Funktion immer schon? 
  • 3.) Frage: Geld ist in manchen Gesellschaften nicht derart wichtig. Was kennzeichnet die Beziehungen zwischen den Einzelnen dort? 
  • 4.) Frage: In welchem zentralen Punkt unterscheidet sich dies von der Vermittlung durch Geld? 

17.) Kaufen

  • 1.) Was ist der Wesenskern eines Kaufes? 
  • 2.) Frage: Was hat das zur Folge? 

18.) Markt

  • 1.) Frage: Welche Situation geht der modernen «Marktwirtschaft» voraus?
  • 2.) Frage: Wann und wodurch ändert sich diese Situation entscheidend? 
  • 3.) Frage: Um einen Gewinn zu erzielen, muss welche Voraussetzung erfüllt sein? 

 

VII.) Über Geld hinaus

 19.) «Gutes» Geld

  • 1.) Frage: Dem schier übermächtigen Zwang wollen viele heute Alternativen entgegensetzen. Woran scheitern die meisten Alternativen aber?
  • 2.) Frage: Welche Alternative zu Geld wird heute schon vereinzelt ausprobiert? 
  • 3.) Frage: Was ist bei dieser Alternative gegenüber dem Geld anders? 

20.) Commoning

  • 1.) Frage: Ein kompletter Gegenentwurf zur geldvermittelten Wirtschaft ist die Bewegung der Commons. Wie lautet der Grundgedanke dieser Bewegung? 
  • 2.) Frage: Wie weitreichend ist dieses Denkprinzip?
  • 3.) Frage: Wie weit ist dies heute schon in die Praxis umgesetzt? 
  • 4.) Frage: Wo kann man das Programm dieser neuen Bewegung nachlesen? 

21.) oikos, modern

  • 1.) Frage: Wenn die geldbasierten Probleme nur so schlecht innerhalb des System des Geldes gelöst werden können, was folgt dann daraus? 
  • 2.) Frage: Ist eine Rückkehr zu früheren Zeiten und Gegebenheiten eine denkbare Option? 
  • 3.) Frage: Welches bis jetzt oberste Ziel würde damit wegfallen?