«»

Donnerstag: Einführung in Bibliothek undd Literatur, mit Diskussion (Ursula Kohler)

 zurück

 

  • Wo? MoneyMuseum, Hadlaubstrasse 106, Zürich
  • Wann? Jeden Donnerstag auf Anmeldung
  • Wie viel? Der Besuch im MoneyMuseum ist kostenlos. Für Einzelpersonen und Gruppen.

 

Die Büchersammlung des MoneyMuseums erstreckt sich von 1500 bis in die Gegenwart. Die Bibliothek schafft ein ideales Umfeld, um über Geld – und dessen Kritik, Kultur, Wert – zu diskutieren.

Kommen Sie vorbei, vertiefen Sie sich in die Bücher. Sie werden im MoneyMuseum viele Werke finden, die Sie nicht erwartet hätten. Wählen Sie ein Thema aus, das Sie interessiert, und geniessen Sie eine individuelle Einführung in die Bibliothek. Durchgeführt von Ursula Kohler.

 

Literarische Utopien der 1920er-Jahre

  • Welche Rolle spielt Geld dabei?


Über den Wert von Literatur

  • Wer und was bestimmt darüber?


Einzelschicksale in der Literatur

  • Kann man alles mit Geld verknüpfen?


Schweizer Literatur und Geld

  • Armut und Reichtum im Buch gespiegelt

 

 

Die Sammlung wird durch folgende Spezialitäten ergänzt:

  • Die Monatszeitschrift DU ab den 1940er-Jahren
  • Die Manesse-Bibliothek der Weltliteratur
  • Werke aus Money-Museum sowie Conzett und Oesch Verlag
  • Ein grosser Bestand an Diogenes-Büchern