«»

China/Mongolei, Teeziegel

 zurück

China/Mongolei, Teeziegel (obverse) China/Mongolei, Teeziegel (reverse)

Tee wird seit uralten Zeiten als Zahlungsmittel genutzt. In China war Tee, wie auch Salz, während Jahrhunderten ein staatliches Monopol und damit eine sichere Währung – also keinen grossen Preisschwankungen unterworfen. Ausserdem konnte man Tee im Notfall selbst trinken, sollte er einmal nicht verkäuflich sein. Teeziegelgeld findet sich in China, der Mongolei, in Tibet, Burma und in Teilen Russlands. In Gebrauch ist diese Geldform mancherorts bis heute. Dieser Ziegel stammt aus einer modernen Produktion – echte alte Teeziegel gibt es wegen der Empfindlichkeit des Materials kaum mehr in guter Erhaltung.

 zurück