«»

Persisches Reich, Achämeniden, Artaxerxes III., Tetradrachme

 zurück

Persisches Reich, Achämeniden, Artaxerxes III., Tetradrachme  (obverse) Persisches Reich, Achämeniden, Artaxerxes III., Tetradrachme  (reverse)

Diese Tetradrachme wurde unter dem persischen Grosskönig Artaxerxes III. in der griechischen Stadt Ephesos in Kleinasien geschlagen. Artaxerxes III. bestieg den Thron 358 v. Chr. Er brachte die vom Persischen Reich abgefallenen Gebiete Ägypten, Syrien, Phönikien und Zypern wieder unter persische Kontrolle und festigte erfolgreich die persische Königsgewalt, bis er im Jahre 337 vergiftet wurde. In Kleinasien und Ägypten führte Artaxerxes solche Tetradrachmen ein, vorab für Wirtschaft und Handel.

Die Vorderseite der Münzen zeigten den Grosskönig als Bogenschützen mit einer Zackenkrone, die Rückseite ist ein Rätsel. Manche Forscher meinen, dass sie die erste Landkarte auf einer Münze zeigt. Wäre das tatsächlich der Fall dann würde es sich wohl um Mittelionien handeln, im Westen der heutigen Türkei, mit den Flüssen Hermos und Meander und der Stadt Ephesos an der Westküste.

 zurück