«»

Thrakien, Odessos, Tetradrachme

 zurück

Thrakien, Odessos, Tetradrachme (obverse) Thrakien, Odessos, Tetradrachme (reverse)

Diese Tetradrachme wurde in der thrakischen Stadt Odessos (dem heutigen Warna) geprägt. Die Stadt war ein wichtiges Zentrum für Handel, Gewerbe und Kultur. Und entsprechend seiner wirtschaftlichen Bedeutung prägte man in Odessos 700 Jahre lang Münzen aus Bronze, Silber und Gold.

Unsere Münze stammt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Es handelt sich um eine posthume Nachahmung einer Münze von Alexander dem Grossen. Sogar der Münzmeister, der das Stück geschaffen hat, ist bekannt – Lakon hiess er, wie aus den Buchstaben LAK im Münzfeld hervorgeht.

Der Herakleskopf der Vorderseite zeigt frappante Ähnlichkeiten zu Porträts von Mithridates VI., dem König von Pontos (120-63 v. Chr.). Möglicherweise wurde Mithradates bewusst dargestellt. Ihm gelang es nämlich, unter den griechischen Städten eine Euphorie über die Befreiung von den Römern zu entfachen. Die Stadt Odessos könnte damit Stellung bezogen haben im Kampf des 'neuen Alexanders' Mithridates gegen die Römer.

 zurück