«»

Republik Zürich, Taler 1726

 zurück

Republik Zürich, Taler 1726 (obverse) Republik Zürich, Taler 1726 (reverse)

Frühneuzeitliche Handelsmünzen – Gold- und schwere Silbermünzen also – mussten verschiede Kriterien erfüllen, um erfolgreich zu sein. Sie mussten zuverlässig hochwertig sein, wenn sie über die regionalen Marktgrenzen hinaus umlaufen sollten; robust, da sie lange umliefen; und 'feilsicher', damit sie nicht verfälscht wurden. Weil sie für grössere Handelstransaktionen gebraucht wurden, gelangten sie oft ins Ausland, deshalb musste auch ihr Gepräge leicht erkennbar sein.

Dieser Taler erfüllt alle diese Kriterien. Die Stadtansicht von Zürich und die beiden Löwen liessen keinen Zweifel offen: Hier handelte es sich um vertrauenswürdiges Zürcher Geld. 'Feilsicherheit' wurde durch den gerippten Rand erreicht, der jede Manipulation an der Münze sofort erkennbar machte.

 zurück